Vision

24-7CH mobilisiert Gebet, damit Gemeinschaft, Mission und Gerechtigkeit gelebte Werte im Alltag werden.

Wer sind wir

24-7 Prayer ist eine internationale und überkonfessionelle Gebets-, Missions- und Gerechtigkeitsbewegung in über 120 Ländern der Welt. Wir helfen Millionen von Menschen in tausenden verschiedenen Lokalitäten, Gott zu begegnen und sich für die Bedürftigen der Welt zu engagieren.
24-7CH mobilisiert Gebet, damit Gemeinschaft, Mission und Gerechtigkeit gelebte Werte im Alltag werden.


Der Ursprung
Der Startschuss war 1999 in Südengland als in der Revelation Church ein Gebetsraum lanciert wurde, der sich via Mund-zu-Mund Werbung und Internet in heute weit über hundert Nationen multipliziert hat. Es wurde nichts Neues erfunden, sondern die Geschichte der Herrnhuter rund um Graf Zinzendorf wurde neu entdeckt und in die heutige Zeit transformiert.
"O Jerusalem, ich habe Wächter über deine Mauern gestellt, die fortdauernd bei Tag und Nacht nicht schweigen werden. Ihr, die ihr den Herrn an seine Zusagen erinnert, gönnt euch keine Ruhepause. Lasst dem Herrn keine Ruhe, bis er Jerusalem wieder gegründet und auf der ganzen Welt zum Lobpreis gemacht hat."

Jesaja 62,6-7


International
Ununterbrochen wächst das globale 24-7 Gebet seit dem Jahr 2000. Die verschiedensten Orte wurden davon gesegnet und inspiriert. Zum Beispiel eine US Marine Akademie, ein deutsches Punkfestival, diverse Kriegsgebiete, verschiedene Untergrundkirchen, Menschen in den Slums von Delhi, Leute im Dschungel von Papua Neuguinea und junge Menschen in einem Skatepark in der Schweiz.

Aus dem Gebet heraus sind über die Jahre viele verschiedene neue Initiativen gestartet worden und die Bewegung wurde zu einer aussergewöhnlichen Gebetsbewegung mit monastischen und anderen Lebensgemeinschaften, Missionseinsätzen in den verschiedensten Ländern und verschiedenen Teams, die sich vor allem um die Armen, Unterdrückten und jene ausserhalb der Kirche kümmern. Internationale Webseite.

Die Schweiz
Die Bewegung hat bereits im April 2000 im Skatepark ‘Rollorama’ (Thun) in der Schweiz Fuss gefasst und wurde seitdem zu einer Gebetsbewegung, die nicht mehr wegzudenken ist. Über die Jahre wurde das Gebet in Kirchen und Organisationen neu belebt und der ‘graue’ Film vom Gebet wurde weggepustet. Mit dem Jahr des Gebetes ‘CH06’ wurde im Jahr 2006 eine Initiative gestartet und von vielen Menschen getragen, die eine Nonstopgebetskette in der Schweiz ermöglichten. Während eines Jahres wurde der Gebetsstab von Ort zu Ort weitergereicht und die Reisenden gaben den göttlichen Segen weiter. Ende 2006 konnte 24-7CH Prayer den Gebetsstab der Heilsarmee Schweiz übergeben, die die Gebetskette für weitere zwei Jahre aufrechterhielt.

24-7CH Prayer ist ein eigenständiger Verein in der Schweiz und Teil der internationalen Bewegung 24-7 Prayer mit Büro in England.