Warum beantwortet Gott mein Gebet nicht?

Donnerstag, 16.11.2017

Manchmal scheinen unsere Gebete die Welt zu verändern. Manchmal erleben wir aber auch Zeiten, in denen keine Zeichen und Wunder passieren.

Wenn wir glauben, dass Gott real ist, kämpfen wir erst mal damit, dass er unsere Gebete plötzlich nicht mehr beantwortet. Wenn wir nicht glauben, dass Gott real ist oder wir meinen, dass er an unseren Fragen sowieso nicht interessiert ist, werden wir damit kein Problem haben. Wir denken einfach: „Ok, ich hab‘ sowieso nicht erwartet, dass es beim ersten Mal funktioniert.“

Wenn wir an die Kraft des Gebets glauben, ist die gute Nachricht, dass das Ringen ein normaler Teil dieses Glaubens ist.

Die Bibel ist beim Thema ‚unbeantwortete Gebete‘ tatsächlich viel ehrlicher als etliche Gemeinden es sind. Jesus selbst lebte mit unbeantworteten Gebeten. Er bat z.B. Gott um Einheit in seiner Gemeinde. Erst kürzlich habe ich begriffen, dass dies ja immer noch nicht stattgefunden hat!

Wenn also Jesus mit unbeantworteten Gebeten lebte und die Bibel schonungslos offen über unseren Glaubenskampf berichtet, sollten auch wir Raum schaffen für ein ernsthaftes Ringen mit diesen Dingen.

Dies ist eine Form des Glaubens und nicht des Unglaubens!

GOTTES WELT
Erstens werden einige Gebete nicht beantwortet, weil es schlicht und einfach Gottes Weg in dieser Welt ist.

C.S. Lewis sagte: „Nichts erscheint abnormal, bis du entdeckt hast, was normal ist.“ Wir leben in einer Welt, wo die Naturgesetze genauso sind. Wenn also Wunder geschehen, erkennen wir sie auch als solche.

Dies kann zeitweise schmerzhaft und herausfordernd sein. Wenn ein politisches System gewählt ist, trifft es auch korrupte Entscheidungen. Dies weil die Welt einfach so funktioniert.

GOTTES WILLE
Der nächste Grund, warum Gebete nicht beantwortet werden, ist etwas komplizierter. Es hat mit Gottes Willen zu tun. Wir müssen schlicht und einfach akzeptieren, dass er es besser weiss. Gelegentlich kann es sogar sehr schwierig sein, einen Sinn in seinem Willen zu finden; z.B. wenn jemand stirbt, wenn wir uns wünschen, dass jemand zu Jesus findet, wenn wir mit dem Singlesein hadern. Es mag scheinen, dass die Antwort offensichtlich klar ist.

Aus diesem Grund ist es nötig, über den dritten Faktor zu sprechen: Gottes Krieg.

GOTTES KRIEG
Die Bibel lehrt uns, dass Dinge in dieser Welt geschehen, die Gott nicht will. Wir sind in einem geistlichen Kampf – Gottes Willen wird widerstanden. Wenn eine Frau vergewaltigt wird, wenn ein Kind von einem Auto überfahren wird, glaube ich nicht, dass dies der Wille Gottes ist. Deshalb sind unsere Gebete entscheidend. Wenn wir beten und somit Krieg führen, wird sich Gottes Reich etablieren.

Auch wenn Gottes Willen widerstanden wird, glaube ich, dass er diese Situationen nehmen und sie in etwas Gutes umwandeln wird. Römer 8,28: „Denen, die Gott lieben, dienen alle Dinge zum Besten.“

Wenn unsere Gebete nicht beantwortet werden oder Gott eine Million Meilen weit weg scheint, müssen wir uns daran erinnern, dass er doch nicht abwesend ist. Er verspricht in der Bibel: „Ich werde dich nicht verlassen und dich nicht aufgeben.“ Gottes Stillsein ist nicht dasselbe wie seine Abwesenheit.

Dies ist die gute Nachricht, die wir in Jesus haben: Dass er immer mit uns ist. Auch wenn wir es nicht verstehen, so können wir doch vertrauen. Wenn unsere Gebete nicht beantwortet werden, können wir immer noch glauben.

Wenn du je alte Menschen getroffen hast, die durch das Leben gegangen sind und immer noch Gott geniessen und ihr Vertrauen auf ihn setzen, siehst du etwas Besseres als Glauben, nämlich Treue. Wir werden nie lernen, was es heisst, wahrhaftig treu zu sein, wenn wir nicht durch Zeiten mit unbeantworteten Gebeten gegangen sind – wenn wir Gott immer noch vertrauen, auch wenn es keinen Sinn zu machen scheint.

Und gerade da finden wir die echt erstaunliche Tatsache des Glaubens: Wir glauben an die Ewigkeit. Manchmal werden wir Menschen oder Kämpfe verlieren, aber wir werden nicht als solche dastehen, die keinen Glauben haben, weil wir wissen, dass der Sieg definitiv Gott gehört.

Dies ist der erste Teil in unserer Serie ‘vielgestellte Fragen’. Die nächsten 5 Wochen stellen wir euch weitere Blogs zum Thema auf die Webseite.

Autor: Pete Greig
Quelle: www.24-7prayer.com